Feuerschalen im Garten – Burn Baby Burn

Feuerschalen im Garten gewinnen wie Grill Heizstrahler immer mehr an Beliebtheit. Sie sehen nicht nur Schick aus, sondern laden auch zum gemütlichen Lagerfeuer an langen Abenden ein. Besonders Sommerabende lassen sich mit Familie oder Freunden genießen. Dabei müssen aber gesetzliche Bestimmungen zum Entzünden von Feuer im Freien beachtet werden. Die Frage ob ein Grill Heizstrahler bzw. eine Feuerschale im Garten benutzt werden darf, ist berechtigt. Auf diese Fragestellung wird hier im Detail eingegangen.

Feuer im Garten – Rechtslage

Offenes Feuer bedeutet immer Gefahr. Der Gesetzgeber kann jedoch einem nicht verbieten im eigenen Garten Feuer zu zünden. Denn es wird Holz verbrannt und auch mit Holzkohle ganzjährig gegrillt. Wenn der Gesetzgeber das also verbieten würde, wäre das ein gravierendes Eingreifen in das Leben von Eigenheim- und Gartenbesitzern.

Doch Vorsicht, jede Gemeinde hat andere Regeln was unter nicht genehmigungsbedürftige Geräte verstanden wird. In der Regel sind Feuerschalen erlaubt, denn Sie laufen unter Wärme- und Gemütlichkeitsfeuer. Sicherheit in der Frage, ob es Ihnen nun in Ihrer Gemeinde erlaubt ist, erhalten Sie am besten per schriftlicher Anfrage beim Verwaltungs- oder Ordnungsamt in Ihrer zuständigen Region. Wer zu Miete wohnt, muss natürlich den Vermieter wie bei einem Grill Heizstrahler auch um Erlaubnis bitten. Bei einer Pachtung eines Gartens, müssen Regelungen beachtet werden. Beim Abbrennen von Feuer gilt außerdem das Bundes-Immissionsgeschutzgesetz (BImSchG) zu beachten. Nach diesem Gesetz dürfen nur natürliche Hölzer, Presslinge, getrocknete Pflanzenteile und andere unbedenkliche Brennstoffe verbrannt werden. Abfälle und Kunststoffe dürfen nicht verbrannt werden.

Sicherer Betrieb sollte bei einer Feuerschale gewährleistet werden

Die Sicherheit sollte höchste Priorität haben, wenn im Garten ein offenes Feuer entfacht wird. Treffen Sie Maßnahmen gegen ein schnelles Ausbreiten für den Fall, das Mal etwas Feuer fängt. Ebenso sollten Maßnahmen gegen Funkenbildung getroffen werden.

Tipps zur Risikominimierung bei Feuerschale im Garten

  • Setzen Sie auf eine robuste Feuerschale aus Stahl.
  • Benutzen Sie die Feuerschale möglichst weit weg von brennbaren Gegenständen, wie z.B. Gebäude, Gartenmöbel, etc.
  • Die Feuerschale sollte wie bei einem Grill Heizstrahler möglichst nicht unter einem Baum oder einer Hecke errichtet werden.
  • Die Feuerschale sollte wie bei einem Grill Heizstrahler auf festem, ebenen und nicht brennbarem Untergrund gestellt werden (Beton, Stahl, etc.)
  • Die Feuerschale sollte entsprechend groß sein, damit keine Feuerfunken bspw. den trockenen Rasen in Brand stecken.
  • Wenn es Mal eine lange trockene Periode gibt, sollten Sie kein Feuer zünden, da erhöhte Brandgefahr besteht.
  • Befüllen Sie die Feuerschale nicht randvoll.
  • Trockenes Holz mit wenig Harz erzeugt weniger Funkenflug.
  • Löschmittel wie Sand, Eimer mit Wasser, Feuerlöscher, Gartenschlauch oder eine Löschdecke sollten immer in unmittelbarer Nähe sein.